Mojo SDK

Palm zeigt Programme fürs Pre

Während einer Keynote im Rahmen der Web 2.0 Expo hat Michael Abbott von Palm neue Software für den Palm Pre vorgestellt. Dabei ging es jedoch nicht um die Programme selbst, sondern um die Entwickler. Ihnen sollte gezeigt werden, was bereits möglich ist.

Palm sucht Entwickler für den Pre
Palm sucht Entwickler für den Pre
In letzter Zeit wurde immer wieder angezweifelt, ob sich Palm mit der Entwicklung des Palm Pre noch im Zeitplan befindet. Die Präsentation der einzelnen Anwendungen zeigt, dass sich mit dem Software Developer Kit (SDK) ansprechende Programme entwickeln lassen.

Neue Entwickler gesucht

Michael Abbott lud deshalb auch weitere Entwickler ein, am Palm Developer Network teilzunehmen. Bislang hatte nur ein kleiner Kreis Zugang zum Mojo SDK. Jetzt kann man sich einfach anmelden und muss auch keine Gebühr zahlen. Palm wird aber nicht jede Anmeldung akzeptieren.

Vorgestellt wurden Google Maps und Amazon Music sowie weitere Dienste, die für den amerikanischen Markt von Bedeutung sind. Diese werden nicht nur auf dem Palm Pre, sondern auf allen Smartphones mit dem neuen Betriebssystem webOS laufen.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

2. April 2009 | 18:50 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Mojo SDK, Palm, Palm Pre, webOS, Web 2.0 Expo, Michael Abbott, Software Developer Kit, Amazon Music, Google Maps


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz