Google

Erscheint Chrome OS im Mai?

Seit kurzem gibt es Chrome OS in einer stabilen Version, die Grundlage für den Einsatz auf Netbooks ist. Bislang gab es Chrome OS bloß als Beta- und als Entwickler-Version. The Telegraph mutmaßt nun, dass Google sein Betriebssystem Chrome OS im Mai im Rahmen der I/O-Konferenz offiziell vorstellen wird.

Chrome OS wird jeweils an ein Gerät gekoppelt sein, um auf unnötige Treiber verzichten und in weniger als zehn Sekunden booten zu können. Samsung und Acer arbeiten bereits an Hardware für Chrome OS.


So sieht das Chrome-Netbook Cr-48, das Testgerät für Entwickler, aus
So sieht das Chrome-Netbook Cr-48, das Testgerät für Entwickler, aus

Das für Entwickler gedachte Test-Netbook CR-48 wird von Google anscheinend nur noch stiefmütterlich behandelt. Auch das könnte ein Zeichen dafür sein, dass Chrome OS bereits auf der Hardware läuft, die demnächst erscheinen wird.

Chrome OS auf Tablets?

Das muss aber nicht einmal ein Netbook sein. Anfang des Monats hatte CNet von Hinweisen auf eine Tablet-Version von Chrome OS im Quellcode berichtet.

Von Anfang an war unklar, wie Google seinen beiden Betriebssysteme Chrome OS und Android abgrenzen wird. Die Antwort lautet offenbar: gar nicht. Wer ein Gerät baut, hat die Wahl – und letztlich dann auch der Käufer.

Das iPad hat viel verändert

Zwischenzeitlich gab der damalige Google-Chef Eric Schmidt die Daumenregel aus, Chrome OS sei für Geräte mit Tastatur, Android ohne. Der Erfolg des iPad hat die Erwartungen aber grundlegend verändert.

Chrome OS ist im Wesentlichen der Chrome-Browser, der um ein abgespecktes Linux erweitert wurde. Die Anwendungen laufen allesamt im Browser, die Daten liegen im Internet.



18. April 2011 | 15:35 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Google, Chrome OS, Netbook, Tablet, I/O-Konferenz, Betriebssystem


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz