Online-Verkauf

Google mit eigenem Chrome-OS-Netbook?

Vor über einem Jahr hat Google sein Betriebssystem für Netbooks angekündigt – Chrome OS. Noch vor Weihnachten sollen die ersten Netbook erscheinen – unter anderem auch von Google selbst.

Dies berichtet das taiwanesische Nachrichten-Portal DigiTimes unter Berufung auf Zulieferer. Noch in diesem Monat soll das Google-Netbook erscheinen. Im Dezember sollen Netbooks mit Chrome OS von Acer und Hewlett-Packard folgen. Asus wartet anscheinend noch ab.


So sollte Google Chrome OS vor über einem Jahr aussehen
So sollte Google Chrome OS vor über einem Jahr aussehen

DigiTimes zufolge soll das Google-Netbook mit einem ARM-Prozessor nur in einer kleinen Auflage von 60.000 bis 70.000 gefertigt und wie seinerzeit das Google Nexus One über eine eigene Website verkauft werden.

Gegenbeispiel Apple

Inzwischen hat Google den Online-Verkauf des Nexus One eingestellt. Als Grund für den schlechten Verkauf wurde genannt, dass die Kunden das Smartphone in der Hand halten wollten und dass in den USA zuerst der Netzbetreiber und dann das Handy gewählt würde.

Noch unklar ist, ob die ersten Netbooks mit Chrome OS einen Internetzugang über Mobilfunk haben werden.

Dem spricht ebenfalls entgegen, dass Apple immer wieder gezeigt hat, dass sich neue Produkte von Beginn gut online verkaufen lassen, wenn die Begeisterung unter den potentiellen Kunden nur groß genug ist.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

4. November 2010 | 19:30 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Online-Verkauf, Google, Chrome OS, Betriebssystem, Netbook, Acer, Hewlett-Packard, HP, Asus


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz