Symbian S60

Speed Dial und Tabs auch für den Opera Mobile

Nach dem Opera Mini gibt es jetzt auch den großen Bruder Opera Mobile in einer neuen Version. Vorerst lässt sich der Opera Mobile 10 beta jedoch nur auf Smartphones mit Symbian S60 installieren - 3rd oder der 5th Edition.

Die Oberfläche des Opera Mobile gleicht dem schlanken Design des Opera Mini 5. Auch dessen neue Funktionen hat der Opera Mobile 10 geerbt: Speed Dial, Tabs und einen Passwort Manager. Diese Funktionen kennt man auch vom Desktop-Browser.

Der Opera Mobile 10 gleicht dem Opera Mini 5
Der Opera Mobile 10 gleicht dem Opera Mini 5
Nach Angabe von Opera ist der neue Browser doppelt so schnell wie die bisherige Version 9.7 - nicht nur beim Download einer Webseite, sondern auch beim Zoomen darin. Im Opera Mobile 10 kommt die neueste Rendering Engine zum Einsatz.

Opera Link fehlt noch

Anders als der Opera Mini, der die Daten über einen Opera-Server führt, wo diese komprimiert und verschlüsselt werden, greift der Opera Mobile direkt auf die Website zu. Fallweise lässt sich aber auch hier die Datenkomprimierung namens Opera Turbo anschalten.

Auch wenn Opera fast nur noch Betaversionen veröffentlicht, trägt der Opera Mobile 10 diese Einschränkung zurecht. So fehlt unter anderem noch die Funktion Opera Link, mit der sich Bookmarks und die geöffneten Tabs eines Desktop-Browsers auf das Smartphone übertragen lassen.

Der Opera Mobile 10 beta kann unter m.opera.com/mobile direkt auf ein Smartphone mit Symbian S60 geladen werden.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

3. November 2009 | 17:41 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Symbian S60, Opera Mobile 10, Handy-Browser, Speed Dial, Tabs, Passwort-Manager, Opera Turbo, Opera


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz