Micro-SD-Karte

SanDisk Mobile Ultra: 16 GB fürs Handy

Das Handy ersetzt zusehends den USB-Stick und auch den MP3-Player. In beiden Fällen muss das Telefon mit ordentlich Speicher ausgerüstet sein. SanDisk hat jetzt zur CES 2009 in Las Vegas Speicherkarten fürs Handy mit 16 Gigabyte angekündigt.

Mit der "Mobile Ultra microSDHC" und dem "Mobile Ultra Memory Stick Micro (M2)" setzt SanDisk weiterhin auf die beiden am meisten verbreiteten Formate.


SanDisk Ultra Mobile 16 GB: Ohne Adapter, aber mit Kartenleser
SanDisk Ultra Mobile 16 GB: Ohne Adapter, aber mit Kartenleser

Auch wenn die Speicherkarten für den Einsatz im Handy gedacht sind und deshalb keinen Adapter für größere Formate mitbringen, so werden die Daten doch am besten direkt auf den Rechner überspielt.

Kartenleser am Schlüsselbund

SanDisk liefert deshalb zu seinen Mobile-Ultra-Karten einen kleinen Kartenleser für den USB-2.0-Port mit, der am Schlüsselband kaum Platz einnimmt.

Für den "Mobile Mate Micro Reader" gewährt SanDisk zwei Jahre Garantie, für die Speicherkarten selbst zehn Jahre.

Die beiden Modelle sollen ohne Steuern 119,99 bzw. 129,99 Dollar kosten. Preise für den deutschen Markt nannte SanDisk noch nicht. Die Mobile-Ultra-Karten gibt es bereits in den Größen 4 GB, 8 GB und 16 GB.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

8. January 2009 | 09:48 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Micro-SD-Karte, SanDisk, Memory Stick Micro, SanDisk Mobile Ultra, Speicherkarte, Kartenleser, CES 2009, 16 GB


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz