Google Maps

iPhone erhält Street View

Das nächste Update der iPhone-Firmware ist noch nicht veröffentlicht, doch einige Entwickler haben bereits einen Blick auf die aktuelle Betaversion werfen können. Viel Neues scheint die Firmware iPhone 2.2 beta 2 nicht zu bringen. Die Enttäuschung überwiegt bei den Testern.

Weder wird die Funktion Copy & Paste hinzugefügt, mit der sich Texte von einer Anwendung zur anderen transferieren lassen, noch kann das iPhone MMS verschicken. Und E-Mails lassen sich immer noch nicht im Querformat auf der großen Bildschirm-Tastatur tippen.


iPhone mit Street View
iPhone mit Street View

Dagegen hat Google Maps einige Neuerungen erhalten. So wird man sich auf dem iPhone demnächst auch viele Städte über Street View anschauen können. Eine Compass-Funktion wie beim Google-Handy T-Mobile G1 scheint es aber nicht zu geben. Vielleicht will sich Google hier einen Vorteil bewahren.

Fußgänger und Busse und Bahnen

Google Maps wird neben Street View noch weitere Funktionen erhalten. So lässt sich neben der herkömmlichen Route auf Straßen der Weg auch für Fußgänger durch Parks und entgegen einer Einbahnstraße weisen. Ebenso kann man öffentliche Verkehrsmittel für seine Reise wählen.

Diese Funktionen stehen aber nur in einigen Regionen zur Verfügung. Im deutschsprachigen Raum sind zum Beispiel die Fahrpläne von ÖBB und SBB erfasst. In Deutschland wartet man noch darauf. Wann das Firmware-Update in seiner endgültigen Version erscheint, ist noch unklar.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

26. October 2008 | 14:56 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Google Maps, iPhone, Apple, Firmware-Update, Betaversion, Street View, Fußgänger-Navigation, öffentliche Verkehrsmittel, Google Transit


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz