Nokia E70

Schnittstellen/Datenabgleich

Um sich ins Internet einzubuchen, nutzt das Nokia E70 im GSM-Netz GPRS Klasse 10, EDGE und darüber hinaus auch UMTS. Des Weiteren beherrscht das E70 WLAN nach dem Standard 802.11g, es kann also auch in WLAN-Hotspots und am heimischen WLAN-Router auf das Internet zugreifen.

Das E70 beherrscht auch den nahtlosen Übergang vom UTMS- ins WLAN-Netz, entfernt sich das PDA-Handy dabei zu weit vom Hotspot, schaltet es automatisch auf UMTS um. Dies geschieht allerdings mit Verzögerung, sodass das Surfen im WWW unterbrochen wird, Push-Mail funktioniert aber ohne Einschränkung. Umgekehrt kann das E70 auch von UMTS zurück ins WLAN wechseln. Um Akkuleistung zu sparen, kann WLAN in drei Leistungsstärken funken. Der Datenverkehr über WLAN lässt sich mit WPA2 verschlüsseln.

Neben der WLAN-Eigenschaft hat das E70 aber noch etwas den meisten PDA-Handys voraus: Es beherrscht VoIP. Dies funktioniert in kommerziellen Hotspots wie auch am privaten WLAN-Router, allerdings nur mit einigen Anbietern. Wer seinen Datenverkehr verschlüsseln möchte, kann VPN mit IPsec nutzen, dies erfordert allerdings einen Sicherheitsserver, auf dem Schlüssel und Zertifikate liegen. Das E70 lässt sich auch als Modem für den Laptop nutzen.

Für den lokalen Datenaustausch mit dem Computer stehen Bluetooth 1.2, Infrarot und das klassische USB-Datenkabel zur Verfügung. Das E70 wird vom Computer auch als USB-Festplatte erkannt, auf diese Weise ist auch ein manueller Datentausch möglich, für den richtigen Datenabgleich liegt aber die Syncronisationssoftware PC-Suite bei (nur für Windows). Die Daten können mit Microsoft Outlook und Lotus Notes abgeglichen werden. Das E70 kann parallel sechs Bluetoothverbindungen aufnehmen, um mehrere Datensätze gleichzeitig zu übertragen.


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz