HTC

HTC Touch Pro: Das mobile Büro als Handy

Statt eines weiteren iPhone-Klons hat HTC mit dem HTC Touch Pro ein Smartphone angekündigt, das mehr kann, weil es alle bisherigen HTC-Entwicklungen in einem Gerät vereint. Es hat ein großes Display, eine QWERTZ-Tastatur, eine schnelle Internetanbindung und kann einfach bedient werden - notfalls auch mit einer Hand.

Der erste Blick fällt natürlich auf den Bildschirm. Dieser misst in der Diagonalen 2,8 Zoll und kann 640 x 480 Bildpunkte anzeigen - viermal so viel wie die meisten Handys. Über den Touchscreen lässt sich das HTC Touch Pro auch mit einer Hand steuern. Die neue Oberfläche TouchFLO 3D bietet dafür sogar 3D-Effekte.


Alles drin, was man braucht
Alles drin, was man braucht

Wenn es nur darum geht, einzelne Menüpunkte aufzurufen oder nach neuen E-Mails zu schauen, reicht dies auch aus. Will man dagegen selbst Texte eingeben, um das Touch Pro als mobiles Büro zu nutzen, dann lässt sich seitlich eine vollständige QWERTZ-Tastatur unter dem Gerät hervorziehen.

HSDPA, HSUPA und WLAN

Über HSDPA fließen die Daten dann mit 7,2 Mbit/s aufs Handy. Auch beim Upload geht es per HSUPA schneller, sobald die Netzbetreiber ihre Netze aufgerüstet haben. Alternativ kann man auch UMTS, EDGE oder GPRS nutzen oder WLAN 802.11b/g in Hotspots oder am heimischen Router.

Der Browser soll ein Surfen wie am Computer ermöglichen. Über einen Bewegungssensor kann dabei automatisch vom Hoch- aufs Querformat umgestellt werden. Das Zoomen in eine Website hinein soll mit einer Hand möglich sein. Vorinstalliert sind eine von HTC entwickelte YouTube-Anwendung und Google Maps Mobile. Über den integrierten A-GPS-Empfänger ist das HTC Touch Pro somit auch ein Navigationsgerät.

TouchFLO 3D und Tastatur
TouchFLO 3D und Tastatur
Unterhalb der von HTC gestalteten Oberfläche TouchFLO 3D verrichtet das Betriebssystem Windows Mobile 6.1 Professional seinen Dienst. Aber erst TouchFLO ermöglicht die Bedienung des Smartphones mit einer Hand. Wenn man die Tastatur nutzt, empfiehlt es sich jedoch, auch die zweite Hand zu Hilfe zu nehmen.

Schneller Prozessor

Im Inneren werkelt der Qualcomm-Prozessor MSM 7201A mit 528 MHz, ergänzt durch einen Arbeitsspeicher von 288 MB. Alle Anwendungen sollten damit flüssig laufen. Der Flashspeicher zur Ablage von Programmen und Daten ist mit 512 MB zwar knapp bemessen, dieser kann aber über einen Steckplatz für Micro-SD-Karten aufgestockt werden.

Auf der Rückseite des HTC Touch Pro befindet sich eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Blitzlicht. Eine zweite Kamera auf der Vorderseite kann für Videotelefonate genutzt werden. Neben dem üblichen Mediaplayer hat das Touch Pro auch ein UKW-Radio mit RDS eingebaut.

Ein Headset kann über einen Mini-USB-Anschluss angeschlossen werden (HTC ExtUSB). In den meisten Fällen wird man dieses aber über Bluetooth 2.0 EDR verbinden.

Noch kein Preis bekannt

Das HTC Touch Pro misst 10,2 x 5,1 x 1,8 cm und wiegt 165 g. Der Akku mit einer Kapazität von 1.350 mAh ermöglicht eine Standby-Zeit von knapp 17 Tagen und eine reine Gesprächszeit von 8 Stunden. Beide Werte beziehen sich allerdings auf die Nutzung in GSM-Netzen. In der Praxis dürften die Werte niedriger ausfallen.

Das HTC Touch Pro war unter dem Namen Raphael entwickelt worden und wird im Spätsommer in Deutschland, Österreich und der Schweiz erscheinen. T-Mobile hat bereis angekündigt, das Touch Pro als MDA Vario IV ins Programm auf nehmen. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

 

Ergänzung vom 5. Juni

 

HTC wird das Touch Pro für 699 Euro ohne Vertrag verkaufen.


Mehr auf Pocketbrain

 

Mehr im Internet



4. June 2008 | 18:32 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: HTC, Touch Pro, Raphael, T-Mobile Vario IV, TouchFLO 3D


Kommentare

#1

I tried the steps in your previous arilcte and the drivers did not work. So I downloaded these drivers, and Windows still cannot install them properly. Any suggestions?
Yaseen | 22.03.2015 | 20:04 Uhr

#2

I tried the steps in your previous arilcte and the drivers did not work. So I downloaded these drivers, and Windows still cannot install them properly. Any suggestions?
Yaseen | 22.03.2015 | 20:04 Uhr

#3

US, Android phones are seen with Powered by Google' where as in Asia Pacific, it's not. Considering Open Alliance stnaitg The Open Handset Alliance is a group of 79 technology and mobile companies who have come together to accelerate innovation in mobile and offer consumers a richer, less expensive, and better mobile experience. Together we have developed Androidâ„¢, the first complete, open, and free mobile platform. We are committed to commercially deploy handset and services. http://lwatwzzafx.com [url=http://gfepyyj.com]gfepyyj[/url] [link=http://dckmitbnyk.com]dckmitbnyk[/link]
Leonardo | 25.03.2015 | 04:48 Uhr

Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz