O2

Blackberrys Push-Mail auch bei O2

Das Blackberry Pearl: Nicht ganz so wuchtig
Das Blackberry Pearl: Nicht ganz so wuchtig
Für große Firmen hatte O2 schon länger den Blackberry-Dienst im Angebot, bei dem nicht nur E-Mails, sondern auch Termine und Adressen mit dem Unternehmensserver abgeglichen werden. Ab 15. Mai gibt es auch den reinen Push-Mail-Dienst von Blackberry. Dieser richtet sich an kleine Unternehmen und Selbstständige.

O2 bietet keine eigenen Blackberrytarife an. Man benötigt einen Sprachtarif mit einer normalen Datenoption. Selbstständige zahlen einmalig 25 Euro, um den Dienst freizuschalten. Die monatliche Gebühr von 5 Euro entfällt für sie. Als Geräte stehen das Blackberry Curve 8310 mit vollständiger QWERTZ-Tastatur und das handlichere Blackberry Pearl 8120 zur Auswahl.

Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet



8. May 2008 | 17:50 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: O2, Blackberry, Push-Mail, Selbstständige


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz