Wayfinder

Wayfinder Navigator für Java-Handys

Um sich vom Handy durch die Gegend navigieren zu lassen, braucht man nicht unbedingt ein ausgewachsenes Smartphone. Es reicht auch ein java-fähiges Handy. Wayfinder hat für solche Geräte nun eine verbesserte Version seiner Navigationssoftware Navigator vorgestellt.

Große Karten auf kleinen Handys
Große Karten auf kleinen Handys
Die Benutzeroberfläche wurde vereinfacht. Über Facebook kann man auch den Freunden seinen aktuellen Standort mitteilen. Das Kartenmaterial wurde aktualisiert und steht nun für mehr als 150 Länder bereit. Dabei sind auch Karten, mit denen man sich als Fußgänger durch die Innenstädte leiten lassen kann.

Karten online oder auf dem Handy

Die Karten lassen sich sowohl auf dem Handy speichern, als auch direkt online abrufen. Da Java-Handys aber meist nur einen geringen Speicher mitbringen, kann die Navigation zu einem teuren Spaß werden. Einen GPS-Empfänger bringen ebenfalls die wenigsten Java-Handys mit.

Unter getwf.com kann man die neue Version des Wayfinder Navigator direkt aufs Handy laden und fünf Tage lang kostenlos testen. Für 79 Euro kann man danach die Karten eines Kontinents 12 Monate nutzen. Alternativ gibt es für 49 Euro auch nur ausgewählte Regionen.

Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet



7. May 2008 | 14:59 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Wayfinder, Navigator, Java, Navigation, Routenplaner, GPS


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz