Apple

iPhone 4S: Das ist kein neues iPhone

Was Apple-Chef Tim Cook gestern präsentiert hat, ist kein neues iPhone, es ist ein Upgrade, eine Verbesserung, mehr aber auch nicht. Daher ist der Name iPhone 4S gerechtfertigt, der alte Name mit einem Anhängsel. Umso größer kann der Effekt dann beim iPhone 5 sein, wenn die nächste Raketenstufe zündet.

Auf dem ersten Blick sieht das iPhone 4S aus wie das alte, es wird auch in die alten Hüllen passen. Vorne und hinten Glas und dazwischen ein Stahlrand, der zugleich als Antenne fungiert. Beides war am iPhone 4 kritisiert worden, beides bleibt.


Das iPhone 4S wird am 12. Oktober nach Deutschland kommen
Das iPhone 4S wird am 12. Oktober nach Deutschland kommen

An den technischen Werten innen hat das iPhone 4S zugelegt, aber gerade einmal zur Konkurrenz aufgeholt. Der neue A5-Prozessor soll doppelt so schnell sein, die Dual-Core-Grafik siebenmal – im Vergleich mit dem Vorgängermodell. Die Daten stammen von Apple.

Komplett neue Kamera

Die Kamera fasst nun 8 Megapixel und kann HD-Videos in 1080p aufnehmen. Durch einen neuen Sensor und eine neue Optik sollen die Bilder aber schneller, schärfer und heller sein.

Mit einer Akkuladung soll man acht Stunden im UMTS-Netz telefonieren, sechs Stunden im Internet surfen, neun Stunden über WLAN online sein, zehn Stunden Videos schauen oder 40 Stunden Musik hören können. Das unübertroffene Retina-Display ist geblieben.

Wichtig für die USA: Es gibt keine CDMA-Version mehr, das iPhone 4S funktioniert in allen Netzen. Daten lassen sich über HSDPA jetzt mit bis zu 14,4 Mbit/s herunterladen und über HSUPA mit bis zu 5,76 Mbit/s verschicken.

Ab 14. Oktober in Deutschland

Am 14. Oktober wird das iPhone 4S erscheinen – auch in Deutschland. In Österreich und der Schweiz muss man noch bis zum 28. Oktober warten müssen. Das neue Betriebssystem wird für ältere iPhones schon am 12. Oktober herunterzuladen sein.

Apple hatte iOS 5 bereits im Sommer vorgestellt. Als einzig neue Funktion ist der Sprachassistent Siri hinzukommen, dem man auf natürliche Weise Anweisungen geben kann. "Erinnere mich an den Geburtstag meiner Frau." Das iPhone – oder vielmehr Apple – weiß dann, wer wann gemeint ist. Siri versteht auch Deutsch, allerdings nicht im vollen Funktionsumfang.

Platz nach oben und nach unten

Bei der ersten Präsentation in der Ära nach Steve Jobs gab es kein "one more thing". Hardware und Software des iPhone 4S konnten in keinem Punkt überraschen. Daraus sollte man aber nicht falschen Schlüsse ziehen.

Das iPhone wird sich nach wie vor gut verkaufen, die älteren Modelle jetzt auch zu einem günstigeren Preis, der mit den Android-Handys der Mittelklasse konkurrieren kann. Und beim nächsten iPhone wird wieder alles ganz anders aussehen. Das iPhone 5 soll keilförmig sein, munkelt man.



5. October 2011 | 15:18 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Apple, iPhone, iPhone 4S


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz