Speicher

PhotoFast i-FlashDrive: Ein USB-Stick, der auch ans iPhone passt

Warum passt der USB-Stick nicht an das iPhone? Weil es dort nur den 30-poligen Dock Connector gibt. Wer seine Daten mit dem iPhone abgleichen will, nutzt deshalb meist das Internet. Die PhotoFast i-FlashDrive bringt nun einfach zwei Stecker mit – für USB-Port und für den Dock Connector.

Die PhotoFast i-FlashDrive sieht wie ein normaler USB-Stick aus, hat aber an zwei gegenüberliegenden Seiten Kappen, worunter sich die Stecker für USB und Dock Connector verbergen.


Die PhotoFast i-FlashDrive passt ans iPhone wie auch an einen USB-Anschluss
Die PhotoFast i-FlashDrive passt ans iPhone wie auch an einen USB-Anschluss

Um die PhotoFast i-FlashDrive am iPhone, iPod touch oder iPad zu nutzen, ist noch eine Anwendung notwendig, die es kostenlos im Apple App Store gibt.

180 Dollar für 32 Gigabyte

Fotos, Musik, Videos, die auf dem Speicherstick liegen, werden dann in die lokalen Verzeichnisse eingebunden. Man kann Daten hin- und herkopieren oder auch die Adressen automatisch auf dem Stick sichern.

Die PhotoFast i-FlashDrive soll im Laufe des Juni in Taiwan erscheinen, später auch in den USA. Es wird vier Größen mit 4 GB, 8 GB, 16 GB und 32 GB geben. Die Die PhotoFast i-FlashDrive mit 32 GB soll allerdings 180 Dollar kosten.



6. June 2011 | 17:35 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Speicher, PhotoFast, i-FlashDrive, USB-Stick, Speicherstick, Dock Connector


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz