Apple

iOS 4.3 macht auch das iPhone schneller

Mit dem neuen iPad hat Apple gestern auch eine neue Version seines Betriebssystems iOS vorgestellt. iOS 4.3 läuft nicht nur auf dem iPad 2, sondern auch auf iPhone 3GS oder iPhone 4, nicht aber auf älteren Modellen. Am 11. März soll iOS 4.3 erscheinen.

Mit iOS 4.3 kommt die neue Nitro JavaScript Engine auf iPad und iPhone, die das Surfen im Safari-Browser schneller macht.


iOS 4.3 erscheint zeitgleich mit dem Apple iPad 2
iOS 4.3 erscheint zeitgleich mit dem Apple iPad 2

iOS 4.3 bringt auch den Personal Hotspot auf das iPhone 4. Die über UMTS ankommende Internetverbindung kann dann an bis zu fünf Geräte weitergeleitet werden – zum Beispiel an das iPad.

iTunes auf das Sofa streamen

Es können aber nur maximal drei Geräte per WLAN und maximal drei per Bluetooth angebunden werden sowie eines über USB-Datenkabel. Dies gelingt jedoch nicht in allen Netzen. Der Mobilfunker muss dies in seinem Tarif erlauben.

Neu ist auch die Funktion iTunes Home Sharing. In einem Netzwerk kann man darüber auf alle iTunes-Inhalte per WLAN zugreifen und diese auf iPhone oder iPad streamen – zum Beispiel einen Film aufs iPad, um diesen auf dem Sofa zu schauen.

Schalter selbst belegen

Auf Wunsch vieler Nutzer kann man beim iPad mit iOS 4.3 nun wählen, wie der Schalter an der Seite belegt ist. Man kann darüber den Lautsprecher stumm schalten oder den automatischen Wechsel vom Quer- ins Hochformat unterbinden.

Für das neue iPad mit iOS 4.3 optimiert wurden auch die beiden Anwendungen iMovie und GarageBand. Beide kosten 4,99 Dollar.



3. March 2011 | 13:09 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Apple, iOS 4.3, iPhone, iPad, Javascript, Safari-Browser, WLAN-Tethering


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz