SIM-Karte

Drohung: iPhone nicht mehr günstiger

Die europäischen Mobilfunk-Netzbetreiber wehren sich gegen Apples Pläne, die SIM-Karte direkt im iPhone zu verbauen. Sie drohen konkret damit, die Subventionierung des iPhones einzustellen, berichtet die Financial Times Deutschland (FTD).

Die Kritik komme aus den Reihen von Vodafone, Telefonica und France Telecom. Es wird befürchtet, dass Apple die Beziehung zu den Kunden an sich reißen will, denn die SIM-Karte würde dann über iTunes aktiviert und nicht mehr über den Mobilfunker.


Das nächste iPhone könnte einen fest verbauten SIM-Chip haben
Das nächste iPhone könnte einen fest verbauten SIM-Chip haben

Das US-Blog GigaOM hatte Ende Oktober berichtet, Apple plane, die SIM-Karte im iPhone durch einen Chip zu ersetzen. Dieser könnte dann bei einem Wechsel des Netzbetreibers einfach umprogrammiert werden.

Zugriff auf die Kundendaten

Die Kritik richtet sich also nicht gegen die technische Lösung, sondern gegen das Geschäftsmodell, das Apple dabei unterstellt wird. Der iPhone-Entwickler selbst hat sich zu diesen Plänen noch nicht geäußert.

Ein ähnlicher Vorwurf wird Apple schon bei den Abonnements für Zeitungen und Zeitschriften auf dem iPad gemacht. Auch dort befürchten die Verlage, keinen Zugriff auf die Kundendaten mehr zu haben.

Ein technischer Vorteil des fest eingebauten SIM-Chips wäre neben dem Platzgewinn auch eine schnellere Aktivierung.

Voller Preis für das iPhone?

Boykottieren werden die europäischen Netzbetreiber das iPhone mit SIM-Chip aber wohl nicht. Sie haben gedroht, die Subventionierung einzustellen.

Das iPhone müsste dann bei Apple zum vollen Preis gekauft werden. Die Tarife könnten dann im Gegenzug etwas günstiger werden – vorausgesetzt, Apple verlangt keinen 30-Prozent-Anteil für das Erscheinen in iTunes.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

19. November 2010 | 15:01 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: SIM-Karte, Apple, iPhone, SIM-Chip, Vodafone, Telefonica, Subventionierung


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz