E-Reader

Der Amazon Kindle soll flacher werden

Im August soll ein neuer Amazon Kindle erscheinen, der flacher, leichter und schneller ist. Dies berichtet der Wirtschaftsdienst Bloomberg unter Berufung auf zwei nicht genannte Quellen, die mit Amazons Plänen vertraut sind.

Das neue Lesegerät soll den Amazon Kindle 2 ablösen, weiterhin auf elektronische Tinte setzen und damit nicht dem Apple iPad nacheifern. Der neue Kindle soll deshalb auch kein Farbdisplay oder Touchscreen erhalten.

 

Der Amazon Kindle 2 ist bereits leicht und handlich
Der Amazon Kindle 2 ist bereits leicht und handlich


Stattdessen scheint Amazon die Stärken des Kindle auszubauen. Die Seiten sollen sich noch schneller umblättern lassen. Zudem soll ein höherer Kontrast dafür sorgen, dass das Bild des Kindle immer mehr dem eines Buches gleicht.

Umbequem zu halten

Der Amazon Kindle 2 hat die Messlatte für das Gewicht auf 289 Gramm gelegt. Zum Vergleich: Das Apple iPad wiegt 680 Gramm. Gerade wer in einer bequemen Position liegt, wird es als unbequem empfinden, die ganze Zeit über ein schweres Gerät in der Hand zu halten.

Bloß einen Zentimeter dick ist der Kindle 2. Das 6 Zoll große E-Ink-Display zeigt 600 x 800 Bildpunkte an. Der Speicher fasst 2 GB. Davon stehen 1,4 GB für Inhalte zur Verfügung, was 1.500 Büchern entsprechen soll.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

29. May 2010 | 15:14 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: E-Reader, Amazon Kindle, flach, dünn, Lesegerät, E-Book, digitales Buch, elektronisches Buch, E-Ink-Display, elektronische Tinte


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz