HP Slate

iPad: Microsoft verliert den Anschluss

Tablet-PCs hat es schon vor Jahren gegeben - ohne Erfolg. Als Apple dann das iPad vorstellte, war schnell klar, dass sich diese neue Form durchsetzen wird. Seitdem entwickeln andere erste Ideen oder sogar Prototypen. Microsoft zeigte zwei Ansätze, die sich jetzt beide als Sackgasse erwiesen haben. Es wird weder das Microsoft Courier noch das HP Slate geben.

In seinem Blog griff Microsoft in der letzten Wochen die Gerüchte um das Microsoft Courier auf. Das Gerät wird es vorerst nicht geben. Gründe wurden nicht genannt.

So sollte der HP Slate aussehen
So sollte der HP Slate aussehen
Das Courier sollte aus zwei Touchscreens bestehen, die sich wie ein Buch aufklappen lassen. Microsoft entwickelt primär Software und hat gerade erst einen wichtigen Hardware-Partner verloren: Hewlett-Packard.

HP setzt auf webOS

HP hat Palm gekauft und verkündet, dass es einen Slate mit Palm webOS geben werde. Der nachgeschobene Satz, dass es auch Netbooks mit webOS geben könne, lässt darauf schließen, dass das Slate mit webOS bereits beschlossene Sache ist.

Gleichzeitig berichten mehrere US-Blogs, dass Hewlett-Packard die Entwicklung des HP Slate eingestellt habe. Anfang des Jahres hielt Microsoft-Chef Steve Ballmer kurz ein Gerät in die Kamera, das noch nicht zu laufen schien.

Vor kurzem wurden auch erste Bilder des Prototypen gezeigt, im Sommer sollte das HP Slate dann erscheinen. Als Grund für den Stopp wurde jetzt genannt, dass sich einerseits Windows 7 nicht für Tablets eigne und andererseits die Intel-Hardware zu ernergiehungrig sei.

Maßstab für alle Tablets

Vor dem Erscheinen des iPad hatte man spekuliert, ob darauf Max OS X oder iPhone OS laufen werde. Apple hat sich für die mobile Version entschieden, die auf den Internetzugang spezialisiert ist und auf eine lange Akkulaufzeit achtet. Zudem überraschte Apple mit einem neu entwickelten Prozessor.

Das sind die beiden Punkte, deretwegen Microsoft jetzt für lange Zeit den Anschluss verpasst hat. Vielleicht wird Windows Phone 7 irgendwann soweit sein. Aber auch jedes Tablet mit Netbook-Hardware und/oder Android wird sich daran messen lassen müssen.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

4. May 2010 | 15:01 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: HP Slate, Microsoft, Microsoft Courier, Tablet-PC, Slate, Hewlett-Packard, HP, Akkulaufzeit, Intel-Prozessor, Windows 7


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz