Gizmodo

iPhone HD: Polizei beschlagnahmt Computer

Vor einer Woche berichtete das US-Tech-Blog Gizmodo über einen Prototypen des nächsten iPhone. Apple forderte das Gerät zurück, es war also echt. Jetzt wurde das Haus des Autors Jason Chen durchsucht. Vier Computer und zwei Server nahm die Polizei mit.

Gawker Media, der Verlag hinter Gizmodo, hält das Vorgehen für widerrechtlich, da in Kalifornien Journalisten nicht dazu gezwungen werden dürfen, ihre Quellen oder nicht veröffentlichte Informationen preis zu geben. Einem Urteil zufolge fallen auch Blogs wie Gizmodo darunter.


Um dieses Gerät geht es: das iPhone HD (Bild: Engadget)
Um dieses Gerät geht es: das iPhone HD (Bild: Engadget)

Die Staatsanwaltschaft hat deshalb die Sichtung der beschlagnahmten Gegenstände unterbrochen und entscheidet nun, wie weiter verfahren werden soll. Der Durchsuchungsbeschluss ist von einem Richter unterzeichnet worden.

Welche Straftat wird zur Last gelegt?

Anscheinend handelt es sich noch um Vorermittlungen, die sich gegen keine bestimmte Person richten. Unklar ist auch noch, was der Straftatbestand sein soll.

Der iPhone-Prototyp war unter anderem Gizmodo zum Kauf angeboten werden. Unklar ist, ob das Gerät gefunden oder gestohlen wurde. Wenn aber in Kalifornien gefundenes Eigentum nicht zurückgegeben wird, wird dies ebenfalls als Diebstahl bewertet.

Auch Gizmodo könnte sich strafbar gemacht haben, indem es offensichtlich fremdes Eigentum gekauft hat.

Anders als bisherige iPhones

Das gefundene iPhone unterscheidet sich von den bisherigen iPhones fundamental. Das Gerät ist auch kein früher Prototyp, sondern ziemlich ausgereift.

Im Inneren finden sich Bauteile, die für diese Form entwickelt wurden. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass das nächste iPhone so oder so ähnlich aussehen wird.

Zuerst fällt auf, dass die geschwungene Rückseite verschwunden ist, diese ist jetzt eben. Stattdessen gibt es einen Aluminium-Rahmen, der an andere Apple-Produkte erinnert und das dünner gewordene Gerät davor schützt zu brechen, wenn es in der Hosentasche steckt.

Auf der Rückseite findet sich stattdessen eine Oberfläche, die wohl aus Glas oder Keramik ist.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

27. April 2010 | 14:33 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Gizmodo, iPhone HD, iPhone 4G, Prototyp, Polizei, Staatsanwaltschaft, Richter, Hausdurchsuchung, Beschlagnahmung


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz