Apple App Store

Google Voice darf nicht aufs iPhone

Das Verhältnis von Apple und Google galt bislang als gut. Doch jetzt erklärte Google zum zweiten Mal in kurzer Zeit, dass man von Apple einen Riegel vorgeschoben bekommen habe. In diesem Fall wird Google Voice nicht in den App Store aufgenommen.

Gerade erst war Google Latitude als mobile Website für das iPhone erschienen - mit dem Hinweis, Apple wolle Latitude nicht als eigenständige Anwendung im App Store haben.


Google Voice kann man derzeit nur in den USA nutzen
Google Voice kann man derzeit nur in den USA nutzen

Dies konnte man noch als freundliche Rücksichtsnahme Googles auslegen. Auch beim Einsatz von Multitouch auf Smartphones mit Android gab Google nach. Technisch sei Multitouch möglich, aber da Apple ein Patent darauf halte, habe man nachgegeben.

Hat AT&T ein Veto eingelegt?

Der Grund für die jetzige Ablehnung ist fadenscheinig. Google Voice würde Funktionen bieten, die bereits im iPhone enthalten seien. Wie eine Google-Sprecherin gegenüber TechCrunch sagte, wurde die Anwendung bereits vor sechs Wochen eingereicht.

Zeitgleich wurden auch zwei andere Anwendungen aus dem App Store entfernt, die Google Voice nutzen. US-Medien vermuten ein Einschreiten des Netzbetreibers AT&T, der sein eigenes Geschäftsmodell durch Google Voice gefährdet sieht.

Mit Google Voice lassen sich Anrufe verwalten und steuern. Wie beim klassischen Unified Messaging Service (UMS) ruft man immer nur eine Nummer an, das Gespräch kann aber auf mehrere Telefone weitergeleitet werden.

Jetzt im Safari-Browser?

Für einzelne Anrufer oder Gruppen kann man festlegen, ob die Anrufe nur auf bestimmte Geräte durchgestellt werden, auf die Mailbox laufen oder abgelehnt werden. Die Oberfläche erinnert stark an Gmail (in Deutschland Google Mail).

Google Voice lässt sich aber auch über das Telefon steuern. Dort kann man mithören, während ein Anrufer auf die Mailbox spricht, und auf Wunsch das Gespräch annehmen.

Google sagte gegenüber TechCrunch auch, dass man nun prüfe Google Voice als Web-Anwendung im Browser auf dem iPhone laufen zu lassen - wie schon Google Latitude.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

29. July 2009 | 19:16 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Apple App Store, Google Voice, iPhone, Google, Apple, AT&T, TechCrunch


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz