Stadtführung

Google Maps zeigt Layer auf dem Handy

Vom Desktop-Rechner kennt man bereits die Layer, die Zusatzinformationen über die Karten von Google Maps legen. Einige von ihnen lassen sich jetzt auch auf dem Handy nutzen.

Über das Optionsmenü oder kürzer über die Taste "2" lassen sich damit fünf Layer bzw. Ebenen anzeigen, die man über Google Maps legen kann: öffentliche Verkehrsmittel, Verkehrsinformationen, Wikipedia, Google Latitude und eigene Karten.


Google Maps Mobile weist auf die Layer hin
Google Maps Mobile weist auf die Layer hin

Mehrere Layer lassen sich dabei auch gleichzeitig anzeigen. Die Ergebnisse der lokalen Suche oder einer Routenplanung werden ebenfalls als Layer eingeblendet.

Mit Wikipedia ein Stadtführer

Mit dem Wikipedia-Einträgen kann man Google Maps auch für eine Stadtführung nutzen. Mit dem Zugriff auf eigene Karten lassen sich feste Routen wählen, die der Routenplaner auf diese Weise nicht finden würde.

Bereits vor einer Woche wurde die neue Version Google Maps for mobile 3.2 für die Handy-Betriebssysteme Symbian S60 und Windows Mobile veröffentlicht. Unter m.google.com/maps kann man sie direkt aufs Smartphone laden.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

29. July 2009 | 15:40 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Stadtführung, Google Maps, Layer, Ebenen, öffentliche Verkehrsmittel, Verkehrsinformationen, Wikipedia, Google Latitude, eigene Karten, My Maps, Routenplanung, lokale Suche


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz