Samsung Galaxy

Drittes Google-Handy kostet 437,50 Euro

T-Mobile hat ein Google-Handy, Vodafone auch. Das dritte Handy mit dem neuen Betriebssystem Android, das Samsung Galaxy, erscheint nun bei O2. In wenigen Tagen ist es soweit. 437,50 Euro kassiert der Netzbetreiber dafür - egal, ob mit oder ohne Vertrag.

Das Samsung Galaxy ähnelt auf dem ersten Blick dem HTC Magic, das bei Vodafone zu haben ist. Beiden Geräten fehlt eine QWERTZ-Tastatur, sie werden lediglich über den Touchscreen gesteuert. Die Besonderheit des Samsung Galaxy ist die 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Blitz.

Samsung Galaxy: Das dritte Google-Handy erscheint zuerst bei O2
Samsung Galaxy: Das dritte Google-Handy erscheint zuerst bei O2
Daten lassen sich über HSDPA mit 7,2 Mbit/s auf das Samsung Galaxy laden und mit 5,76 Mbit/s über HSUPA verschicken. Ab Juli wird das Android-Handy dann unter dem Herstellernamen Samsung I7500 auch woanders erhältlich sein.

Keine subventionierten Handys

Ebenfalls Mitte Juni nimmt o2 das Toshiba TG01 ins Programm. Dessen Touchscreen misst 4,1 Zoll und zeigt 800 x 480 Bildpunkte an. Mit einem knappen Zentimeter ist das TG01 aber sehr dünn. Es ist eines der wenigen Smartphones mit dem 1 GHZ schnellen Snapdragon-Prozessor von Qualcomm.

Das Toshiba TG01 gibt es bei O2 für 500 Euro. Bei Vertragsbeginn zahlt man einmalig 20 Euro, dann 24 Monate lang Raten in gleicher Höhe. Ein subventioniertes Gerät gibt es zu den neuen O2-Tarifen nicht mehr.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

5. June 2009 | 12:54 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Samsung Galaxy, Toshiba TG01, Telefonica O2, Preis


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz