Snapdragon

Smartbooks konkurrieren mit Netbooks

Das schnellste Smartphone soll das Toshiba TG01 sein. Es erscheint noch in diesem Sommer und wird von einem Snapdragon-Prozessor angetrieben, der mit einem Gigahertz getaktet ist. Jetzt zeigt Qualcomm einen Nachfolger, der noch schneller ist, und will ihn in sogenannten Smartbooks verbauen.

Die Smartbooks sollen flacher und leichter als Netbooks sein und wahlweise als Klapprechner oder im Tablet-Format erscheinen. Im Inneren stecken dann die gleichen Prozessoren und Chipsätze wie in einigen leistungsfähigen Smartphones: Qualcomms Snapdragon.


Smartbooks sollen flacher und leichter sein als Netbooks
Smartbooks sollen flacher und leichter sein als Netbooks

Der neue Snapdragon QSD8650A ist mit 1,3 GHz getaktet und verbraucht trotzdem 30 Prozent weniger Energie. Dies wird unter anderem erreicht, indem die meisten Funktionen schon im Chipsatz integriert sind: UMTS, WLAN, Bluetooth, GPS sowie Videoaufnahme und -wiedergabe in High Definition

Eee-PC mit Android

Der neue Snapdragon-Prozessor unterstützt eine Auflösung von maximal 1280 × 768 Bildpunkten. Eine Akkuladung soll für einen Arbeitstag reichen bzw. für eine Woche im Standby. Windows wird auf diesen Geräten nicht laufen.

Erste Smartbooks sind schon in Planung. So möchte Asus anscheinend einen Eee-PC mit dem älterem Snapdragon herausbringen, der nur mit 1,0 GHz getaktet ist. Auf diesem Smartbook soll dann Android laufen.

Bis die ersten Smartbooks erscheinen, wird es aber noch dauern. Voraussichtlich Ende 2009 sollen die ersten Geräte im Handel sein und weniger kosten als ein Netbook mit Intels Atom-Prozessor.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

2. June 2009 | 14:05 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Snapdragon, Qualcomm, Smartbook, Netbook, Toshiba TG01, Eee-PC, Android


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz