Hotspot

Verspätet: WLAN im ICE nach Hamburg

Vor fast genau einem Jahr kündigten die Deutsche Bahn und T-Mobile an, die ICE-Strecke zwischen Frankfurt und Hamburg mit Breitband-Internet zu versorgen. Aus "wenigen Tagen" sind jedoch ein Jahr geworden.

Bahnstrecken mit Internet
Bahnstrecken mit Internet
In ICE-Wagen, die mit dem Hotspot-Logo von T-Mobile gekennzeichnet sind, kann man über WLAN drahtlos ins Internet gelangen. Gezahlt wird über die Rechnung von T-Mobile oder T-Home - oder per Kreditkarte.

20 weitere ICE-Züge

Schon länger ausgebaut ist die ICE-Strecke von Dortmund über Köln, Frankfurt, Stuttgart und Augsburg nach München. 50 ICE-Züge können die Internetverbindung per WLAN an die Fahrgäste weiterreichen. 20 weitere Züge sollen in diesem Jahr umgerüstet werden.

Mit der Anbindung der Strecke von Frankfurt über Hannover nach Hamburg sind nun 1.500 Bahn-Kilometer internetfähig. Auf anderen Strecken muss sich das Handy oder der Laptop ohne Hilfe auf dem Zugdach mit dem nächsten Mobilfunkmasten verbinden.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

9. January 2009 | 16:54 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Hotspot, WLAN, T-Mobile, Deutsche Bahn, Zug, ICE, Hamburg, Frankfurt, Hannover, Internetzugang


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz