Notebook

Adamo by Dell: Dünner als das Macbook Air?

Die Gerüchteküche brodelt wieder einmal. Dell hat sich die Markennamen "Adamo" und "Adamo by Dell" schützen lassen. Sogar eine Website gibt es schon dazu. Doch was sich hinter diesem Namen verbirgt, weiß man noch nicht.

Die New York Times erinnert in diesem Zusammenhang an ein Interview mit Michael Tatelman, Dells Vizepräsident für Marketing. Bei der Frage, ob Dell an einem Laptop ähnlich dem Macbook Air arbeite, blieb ihm der Mund offen stehen.


Die Website Adamo by Dell verrät noch nichts
Die Website Adamo by Dell verrät noch nichts

Der Maßkonfektionist für Computer-Hardware hat in den letzten Monaten offenbar seine Strategie geändert. Neben günstiger Hardware, die sich individuell konfigurieren lässt, sollen auch herausragende Produkte für Dell stehen.

Dell: Kein Kommentar

Adamo by Dell soll offensichtlich eines dieser Produkte sein. Die Website, die nur aus einer einzigen Seite besteht, lässt auf ein Designstück schließen.

Worum es sich genau handelt, findet man dort aber nicht. Amerikanische Medien, die Dell um eine Stellungnahme gebeten haben, erhielten keinen Kommentar.

In verschiedenen Blogs wird vermutet, dass das neue Dell-Laptop dünner und günstiger ist als das Macbook Air und im Februar erscheint.


Mehr auf Pocketbrain


Mehr im Internet

20. December 2008 | 16:05 Uhr | Peter Giesecke | Trackback

Tags: Notebook, Dell, Adamo, Adamo by Dell, Macbook Air, New York Times, Michael Tatelman, Laptop, dünn


Kommentar schreiben

Name
E-Mail

Bitte den Text im Bild hier eingeben. Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz